Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit GMF

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit GMF

Menschen werden wegen ihrer Überzeugung, Religion, Sexualität, Herkunft, Körperlichkeit oder der persönlichen Arbeitssituation anders behandelt oder diskriminiert. Bei der Zusammenarbeit am Projekt GMF mit dem Jugendzentrum MOLKE entstand die Informationsbroschüre.

People of “DJ Halli”

People of “DJ Halli”

Diese Serie entstand in einer Community namens “DJ Halli” in Bangalore. Die oft als Slum bezeichnete Community mit überwiegend einer muslimischen Bevölkerung, hat mich sehr herzlich willkommen geheißen. Ihr Umgang mit mir und der Blick in die Kamera bewegt sich zwischen Skepsis, Stolz und Wachsamkeit. Die Serie ist zu einem als Zeitzeugnis zu verstehen und zum anderen als visuelle Metapher zum Erwachsenwerden unter den Dort gegebenen Bedingungen.

Logos

Logos

Das Logo ist ihr Aushängeschild in allen Märkten und Medien. Es ist bestenfalls unverkennbar, mit einem hohem Wiedererkennungswert und funktioniert sowohl in Farbe als auch in schwarz und weiß. Vorallem müssen Sie sich bzw. ihre Organisation oder Firma damit identifizieren können.

“My home is not for sale”

“My home is not for sale”

Die Serie “My home is not for sale” entstand während einem Aufenthalt in Hong Kong. Diese Stadt ist intensiv, schnelllebig und abwechslungsreich. Bei dieser hohen Dynamik und Expansion verwischen ihre Grenzen und aus massiven Platzmangel weitet sich die Stadt aus. Sie walzt ländliche Gebiete und die Natur weicht dem Beton. An dieser Grenze begegnete ich einem kleinen Widerstand, welcher gegen diese Ausweitung versucht anzukommen. Mit Demonstrationen, organisierten Aktionen und Aufklärung versuchen die Aktivisten das ländliche Leben zu erhalten.

Ein neues Bild

Ein neues Bild

In Zusammenarbeit mit NRVK (Neues Ravensburger Kunstverein e.V.), Denice Staudacher, sowie Jehle & Will habe ich das die Projekt “Ein neues Bild” konzipiert und umgesetzt.  Bei diesem Projekt ging es um die Darstellung von Lebenswelten geflüchteten und ungeflüchteten Bürger der Stadt Ravensburg. In vier Workshops wurden den Teilnehmern fotografische Grundlagen vermittelt und diese anschließend mit einer Einwegkamera umgesetzt. Das partizipative Projekt wurde von der Stadt Ravensburg getragen und mündete in eine dreiwöchige Ausstellung in der Schule für Gestaltung Ravensburg. Die Ausstellung umfasste 1300 Fotografien der Teilnehmer sowie Portraits der Teilnehmer.

1001 Nacht in Ravensburg

1001 Nacht in Ravensburg

Den wohl ungewöhnlichsten Turm in Oberchwaben hat der türkisch-islamische Kulturverein Ravensburg. Ich hatte die Möglichkeit dort Gast zu sein und frei fotografieren zu dürfen. Autentisch, sachlich und nüchtern habe ich mich dieser Strecke auseinandergesetzt. Kein Foto ist gestellt, nichts retuschiert. Gefühlt eine Männeromaine, in der Integration, Schönheit und das Gebet nebeneinander Platz suchen.

People from behind

People from behind

„Kodak Chrom“ – meines Erachtens ein herausragender Film.

Ich hatte die Ehre ein paar letzte Rollen zu netzen. Unterwegs in einer Gruppe digital autofokusnutzender Menschen, hatte ich die Idee, diese von hinten zu fotografieren um die von modernen Menschen und vergangener Technik zu dem Fortschritt der Technik leider ohne Kodak Chrom Film.

Logos

Logos

Das Logo ist ihr Aushängeschild in allen Märkten und Medien. Es ist bestenfalls unverkennbar, mit einem hohem wiederekennungswert und funktioniert sowohl in Farbe als auch in schwarz und weiß. Vorallem müssen Sie sich bzw. ihre Organisation oder Firma damit indentifizieren können.

Lost and Found

Lost and Found

Rotwein, Dia’s, Balkon, Gitarre

Ich hatte in Stuttgart ein Erlebnis, bei dem mir eine Schachtel Dia’s überlassen worden ist. Zu der Geschichte gehört Rotwein, eine ebenerdige Wohnung bei der der Fenstersims und der Bürgersteig gleichzeitig der Balkon ist, eine Gitarre und eine fremde Person, welche sich an diesem Balkon ausruhen wollte.